Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Bernd Roeck: Der Morgen der Welt. Geschichte der Renaissance

    Sachbuch/Essayistik

    Bernd Roeck: "Der Morgen der Welt. Geschichte der Renaissance"
    (Verlag C.H. Beck)

    « zurück

    domimage

    Über das Buch

    Bernd Roeck entfaltet mit Der Morgen der Welt ein beeindruckendes Panorama der Renaissance. Er erklärt zugänglich im Horizont der Globalgeschichte, wieso es in Europa zu dieser einzigartigen Verdichtung von weltbewegenden Ideen, Entdeckungen und historischen Umwälzungen kommen konnte. Um die Wurzeln der Renaissance freizulegen, blickt Roeck weit ins Mittelalter und die Antike zurück und weit über die Grenzen Europas hinaus. Mit analytischer Schärfe und lebendig geschildert lässt er die Epoche vor den Augen des Lesers auferstehen: die große Kunst und die Ideen der Humanisten ebenso wie die Anfänge der Unterwerfung fremder Erdteile.


    Die Jury

    Der Zürcher Historiker Bernd Roeck entwirft eine facettenreiche Archäologie des Neuen, die Erfindungslust und Antikenromantik, Glaubenskriege und künstlerische Revolutionen umfasst. Eine brillant erzählte Gesamtdarstellung der Renaissance.

    Autor

    domimage
    Copyright: P. Roeck

    Bernd Roeck, 1953 in Augsburg geboren, ist seit 1999 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Zürich. Roeck veröffentlichte zahlreiche sozial-, kunst-, und kulturgeschichtliche Arbeiten. Sein Forschungsinteresse gilt insbesondere der Stadtgeschichtsforschung sowie bildwissenschaftlichen Analysen. Er ist bekannt als herausragender Experte für die Geschichte der europäischen Renaissance.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten