Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Michael Hagner: "Foucaults Pendel und wir. Anlässlich einer Installation von Gerhard Richter"

    (Verlag Walther König)

    Über das Buch

    Michael Hagner Pendel

    Das Pendel-Experiment des Physikers Léon Foucault gilt bis heute als eines der berühmtesten in der Geschichte der Wissenschaften. Hat also Foucaults Pendel immer noch mit uns zu tun? In seinem Buch geht Michael Hagner dieser Frage nach und erschließt die wissenschaftlichen, politischen, religiösen und ästhetischen Kontexte des vielfach wiederholten Versuchs. Dabei zeigt sich, wie die Frage nach dem Zusammenhang von kosmischen Vorgängen und menschlichen Belangen vom 19. Jahrhundert bis heute in immer neuen Konstellationen aufgeworfen wird.

    » zur Leseprobe

    Die Jury

    1851 hängt Léon Foucault ein Seil in eine Kirche – und demonstriert der Weltöffentlichkeit die Erdrotation. Von diesem Experiment und seiner Faszinationskraft bis heute erzählt Michael Hagner. Sein Essay bringt Kunst- und Wissenschaftsgeschichte anschaulich zum Funkeln.

    Autor

    Michael Hagner
    Foto: privat

    Michael Hagner, 1960 geboren, ist Professor für Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich. Bekannt wurde er durch Arbeiten zur Geschichte der Hirnforschung, seither viele Veröffentlichungen, z.B. DIE LUST AM BUCH (Insel Verlag, 2019). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Akademiepreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 2000 und den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2008.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten