Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Sonja Finck und Frank Heibert übersetzten aus dem Französischen (Québec): "Der große Absturz. Stories aus Kitchike" von Louis-Karl Picard-Sioui

    (Secession Verlag)

    Über das Buch

    Der große Absturz. Stories aus Kitchike

    Pierre ist verkatert. Nicht bloß vom Suff und den Pillen. Ihn macht das Reservat fertig, weil es dort keine Perspektive gibt – was ebenso am Rassismus der Weißen liegt wie an der Korruption der eigenen Führungsriege. Dabei erscheint Kitchike zunächst wie eine ganz normale Kleinstadt. Jeder kennt jeden, man tratscht, man wurschtelt sich durch, man lebt. Allerdings hat der Reservatschef Polizei und Mafia gegen sich, so dass er nun vor dem »großen Absturz« steht. Panisch sucht er nach Verbündeten, doch ganz Kitchike hat die Schnauze voll.

    » zur Leseprobe

    Die Jury

    Ein Reservat gehört nicht zu den typischen Handlungsorten der Literatur. Dieser Roman über das kanadische Kitchike nimmt einen allein deshalb sofort gefangen. In locker verbundenen Stories entfaltet Picard-Sioui in ständig wechselndem Jargon eine Welt an der Peripherie.

    Autor:in

    Frank Heibert übersetzt aus dem Englischen, Französischen, Italienischen und Portugiesischen, u. a. Richard Ford, Boris Vian und Yasmina Reza. Er erhielt viele Preise, u. a. den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis 2012. Sonja Finck übersetzt aus dem Französischen, Englischen und Spanischen, u. a. Annie Ernaux und Kamel Daoud. Ihre Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2019.

    Frank Heibert
    Foto: privat

    Sonja Finck Foto: Vronique Soucy
    Foto: Vronique Soucy
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten