Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 18.11.11 | Preis der Leipziger Buchmesse

    Preis der Leipziger Buchmesse: Countdown für die Verlage läuft

    Die Bewerbungsfrist der Verlage für den Preis der Leipziger Buchmesse endet am 30. November. Eingereicht werden können Titel in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung, die zur Leipziger Buchmesse druckfertig vorliegen.

    Der Preis der Leipziger Buchmesse ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen. Er ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert und wird zu gleichen Teilen in den der Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung verliehen. Der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig unterstützen den Preis der Leipziger Buchmesse. Partner des Preises ist das Literarische Colloquium Berlin (LCB), Medienpartner die Wochenzeitschrift DIE ZEIT, das buchjournal sowie Sony.

    In den vergangenen Jahren hatten sich jeweils etwa 150 Verlage um den Preis der Leipziger Buchmesse beworben.

    Die Liste der Nominierten wird im Februar 2012 durch die Jury bekanntgegeben. Die endgültige Entscheidung fällt erst zur Leipziger Buchmesse, am 15. März 2012.

    Die Preisträger des Jahres 2011 waren Barbara Conrad in der Kate­gorie Übersetzung mit Lew Tolstoi, "Krieg und Frieden", Henning Ritter mit „Notizhefte" in der Kategorie Sachbuch/Essayistik und Clemens J. Setz in der Kategorie Belletristik mit „Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes".

    Die Jury

    Vorsitzende der Jury ist die Publizistin Verena Auffermann. Sie arbeitet zusammen mit Johanna Adorján (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung), Martin Ebel (Tages-Anzeiger, Zürich), Eberhard Falcke (freier Literaturkritiker), Ingeborg Harms (freie Literaturkritikerin) und Adam Soboczynski (DIE ZEIT).

    Die Anmeldeformulare und Teilnahmebedingungen sind unter www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/teilnahmebedingungen verfügbar.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Nancy Pfaff
    Telefon: +49 341 678 65 54
    Fax: +49 341 678 65 12
    E-Mail: n.pfaff@leipziger-messe.de


    Downloads

    PM-Preis-der-Leipziger-Buchmesse_Einsendeschluss.rtf (RTF, 76,00 kB)button image

    Links

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig. © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten