Profil

Über den Preis

Mit dem Preis der Leipziger Buchmesse werden seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen geehrt. Das besondere daran: Er wird in gleich drei Kategorien vergeben – Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung – und ist damit ein gelungenes Abbild preiswürdiger Gegenwartsliteratur. Der Preis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert.

Für ein vielfältiges Meinungsbild sorgt die siebenköpfige Jury . Die Journalist:innen und Lieraturkritiker:innen werden für jeweils drei Jahre berufen und prägen so über einen gewissen Zeitraum das Gesicht des Preises.

Unsere Partner

Unterstützt wird der Preis der Leipziger Buchmesse vom Freistaat Sachsen und der Stadt Leipzig. Partner des Preises ist das Literarische Colloquium Berlin (LCB), Medienpartner sind das Magazin buchjournal, Welt am Sonntag und Deutschlandfunk Kultur.